Firmfeier mit Bischof Vitus Huonder

Die Gefirmten mit Bischof Vitus Huonder, Pfarrer Sunny Thomas, Katechetin Alexandra Gulmini und den Ministranten Foto: zVg

Letzten Samstag spendete Bischof Vitus Huonder in der Herz-Jesu-Kirche, Turbenthal, elf Jugendlichen aus Turbenthal, Wila und Zell sowie einer Erwachsenen aus Winterthur das Sakrament der Firmung.

Die jungen Frauen und Männer gestalten den feierlichen Gottesdienst mit. Die «ChileBänd» und ein «Ad-hoc-Chörli» übernehmen den musikalischen Part. Von einer Patin oder einem Paten begleitet, kommen die Firmlinge einzeln zum Bischof. Er zeichnet ihnen mit Chrisam, einer Mischung aus Balsam und Olivenöl, ein Kreuz auf die Stirn. Dabei spricht er: «Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.»

Die Firmfeier erinnert an Pfingsten, wo der Heilige Geist über die Jünger gesandt wurde, um sie für ihre Aufgabe zu stärken. Genauso sollen die Gefirmten gestärkt durch das Leben gehen und Zeugen ihres Glaubens sein. Als Geschenk erhalten sie eine Bibel und einen kleinen Topf mit Senfkeimlingen. Wie die Pflänzchen, so sollen ihr Glauben und ihre Gaben wachsen.

Die kleine Turbenthaler Kirche ist sehr gut besetzt. Alle treffen sich nach den obligaten Fotos im Freien zum Apéro, der vom Pfarreirat serviert wird.